Was Darwin nicht wissen konnte
Bild vergrößern
Was Darwin nicht wissen konnte

"Was Darwin nicht wissen konnte"
Ein verfilmter Vortrag von Prof. Dr. Siegfried Scherer über den Streit um die Entstehung des Lebens.
48 Minuten · ©2003


»Was Darwin nicht wissen konnte«, so hat Prof. Dr. Siegfried Scherer seinen Vortrag über den Streit um die Entstehung des Lebens genannt. Forschern wie Prof. Siegfried Scherer wird von Vertretern der Darwinschen Lehre Unwissenschaftlichkeit vorgeworfen, weil sie einen Schöpfergott in Betracht ziehen, der das Leben und die Arten geschaffen hat. Doch angesichts der elementaren Schwächen der Evolutionstheorie, die auf wissenschaftlicher Ebene immer wieder versagt hat, gibt es gute Gründe für die Annahme einer höheren Intelligenz. Zudem wird leider heutzutage nur zu gerne verschwiegen, dass eine höhere Intelligenz auch und gerade von großen Wissenschaftlern angenommen wurde. Galileo Galilei, Isaac Newton, Gregor Mendel, Max Planck - sie alle waren gottgläubig und hervorragende Wissenschaftler. Glaube und Wissenschaft war nie ein Widerspruch.


Prof. Dr. Siegfried Scherer kommt in seinem Vortrag zu dem Ergebnis, dass aus materialistischer Sicht die entscheidenden wissenschaftlichen Fragen auch 150 Jahre nach Darwin ungelöst sind:
* Die Entstehung des Lebens ist unbekannt.
* Der Fossilbericht ist trotz großer Mengen an Funden enttäuschend.
* Die Makroevolution (Höherentwicklung) ist nicht experimentell belegt.
* Trotz gegenteiliger Behauptungen gilt noch immer, was der große Forscher Louis Pasteur nachwies: "Lebendes entsteht nur aus Lebendem"


Dieser Film ist als DVD erhältlich



€ 14,95
[inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten]
 
  « zurück zur Artikelübersicht
» zum Bestellformular